Aktuelle Zeit: Mi 21. Feb 2024, 13:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2009, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.26 vom 05. Juli 2009

Fukstille im JUNIOR-Raum?

Einen Bericht aus dem Junior Raum können wir heute leider nicht geben – die Junior Stunde am Freitag ist im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Es war ein Unwetter in Recklinghausen und die Kinder konnten nicht kommen.

Raffi und Jan Hendrik waren aber QRV im German Raum und erzählten uns das sie schrecklich naß geworden sind. Die Unterhaltung verlief sehr diszipliniert – und wir können uns durchaus auch im German Raum unterhalten.

Antwortet also bitte unseren Kindern wenn sie sich ab und zu im German Raum melden. Wir haben uns dann noch eine Weile unterhalten – aber das Unwetter ließ nicht nach. Nächste Woche sind zwar schon Ferien – aber wir wollen uns trotzdem treffen am Donnerstag - ehe alle in den Urlaub fahren.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2009, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.27 vom 12. Juli 2009

Urlaubsstimmung im JUNIOR-Raum

Am Freitag trafen wir uns wieder pünktlich um 17 Uhr im Junior Raum mit unseren Kiddis! Und – obwohl schon einige in Urlaub sind – war es wieder mal gaaaanz gemütlich und nett! Raffi und Jan Hendrik waren heute Wortführer – und Raffi hat nun auch seine Schwester – Lisa Marie - 8 Jahre jung mitgebracht. Es scheint in der Familie zu liegen – keine Angst vorm Mikrofon !!! Lisa Marie unterhielt sich ganz toll mit uns – ohne Scheu – sie ist eine Bereicherung für unsere Jugendgruppe.

Heute gab es kein Spiel – dazu waren wir zu wenig – aber unsere Unterhaltung drehte sich in der Hauptsache um die bevorstehenden Ferien bzw. Urlaub!! Markus B. ist ja schon mit seiner Familie in Holland- es gefällt allen dort sehr gut – und sie grüßen alle auf der Plattform. Und die Unterhaltung war in vollem Gange. Wenn nun alle aus dem Urlaub wieder zu Haus sind müssen wir die Juniorstunde sicherlich verlängert- denn wenn alle von ihren Urlaubserlebnissen berichten ist 1 Stunde zu kurz!

Wir haben uns auch über das bevorstehende Treffen in Recklinghausen – am 22. unterhalten – und wir freuen schon alle auf das persönliche Kennenlernen im Verkehrskindergarten am 22. August.

1 Stunde standen die kleinen Plappermäulchen nicht still – wir hatten viel Spaß – und dann kamen die Kinder noch mit in den German Raum. Am liebsten hätten sie ja noch weiter gefunkt –an Raffi ist ein Moderator verloren gegangen – aber was nicht ist kann ja noch werden. aber wie sagt man so schön? Wenns am Schönsten wird soll man aufhören. Das haben wir dann auch getan und freuen uns schon auf unser nächstes Treffen mit unserem „Nachwuchs“!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2009, 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.30 vom 02. August 2009

Neunjähriger besteht Amateurfunkprüfung

Es geht auch schon in jungen Jahren: Nach etwa neun Monaten Vorbereitungszeit war es soweit, am 29.Mai fuhr das jüngste OV-Mitglied von A02, Rafael Hirsch, mit seinem Vater Alois Hirsch, DL3IAC, zur BNetzA, Außenstelle Reutlingen. Um 10Uhr ging es los, und gegen 11.30Uhr kam Rafael zuversichtlich aus dem Prüfungsraum. Kurze Zeit später erschien dann der Prüfungsvorsitzende mit der erlösenden Worten: „Rafael Hirsch bestanden.“ Die Freude bei Vater und Sohn kannte keine Grenzen. Mit seinen neun Jahren ist Rafael momentan sicherlich einer der jüngsten Funkamateure, nicht nur in Baden sondern auch in Deutschland. Der OV wünscht Rafael, DO7RAF, viel Spaß und Erfolg auf den Bändern.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2009, 00:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.31 vom 09. August 2009

Neues aus dem JUNIOR-Raum

Wir warten auf Gode, der sich noch im wohlverdienten Urlaub befindet.Sobald er wieder zuhause ist, werden wir in neuer Frische weitermachen mit unserem Junior Projekt zusammen mit dem Verkehrskindergarten Recklinghausen und vielleicht ist die Jugendgruppe aus Freilassing ja auch wieder mit von der Partie. Wir teilen Euch rechtzeitig mit, wenn es wieder weiter geht mit unserem Jugendfunk.


Denkt an das Sommerfest Samstag, 22.August 2009

Der Verkehrskindergarten Recklinghausen feiert : Wir sind dabei, beim großen Sommerfest des Verkehrskindergartens in Recklinghausen an der Ortlohstraße.

Eine Abordnung unserer jugendfördernden eQSO-Plattform www.eqso-cbpmr.de wird es sich nicht nehmen lassen, die Betreiber und Verantwortlichen des Verkehrskindergartens in Recklinghausen kennen zu lernen, vor allen Dingen aber, um den Kiddys die Gesichter zu zeigen, die sich hinter Rufnamen wie Zula1, DQU603, Kruemel, DQA977 oder 13ST1 verbergen.Wie es sich in den letzten Tagen anhörte, werden sich noch einige Funkfreunde anschließen,was uns riesig freuen würde ! Wir warten alle auf das Sommerfest und hoffen, vergnügliche Stunden mit den „Recklinghausenern“ zu verbringen. Nicht vergessen, den 22.August im Terminkalender rot ankreuzen !


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2009, 00:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.32 vom 16. August 2009

Neues aus dem JUNIOR-Raum

Weil die Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen auf unserer Plattform nun doch ein etwas größeres Ausmaß angenommen haben, sind diese Aktivitäten und Neuigkeiten zum Juniorprojekt auf einer separaten Homepage zu finden. www.funkjugend.de ist die Internetadresse und wir würden uns freuen, wenn der Eine oder Andere sich dort mit informiert.

Wir warten auf Gode, der sich noch im wohlverdienten Urlaub befindet.Sobald er wieder zuhause ist, werden wir in neuer Frische weitermachen mit unserem Junior Projekt zusammen mit dem Verkehrskindergarten Recklinghausen und vielleicht ist die Jugendgruppe aus Freilassing ja auch wieder mit von der Partie. Wir teilen Euch rechtzeitig mit, wenn es wieder weiter geht mit unserem Jugendfunk.


Nächsten Samstag, 22.August 2009 ist Sommerfest

Der Verkehrskindergarten Recklinghausen feiert : Wir sind dabei, beim großen Sommerfest des Verkehrskindergartens in Recklinghausen an der Ortlohstraße. Eine Abordnung unserer jugendfördernden eQSO-Plattform www.eqso-cbpmr.de wird es sich nicht nehmen lassen, die Betreiber und Verantwortlichen des Verkehrskindergartens in Recklinghausen kennen zu lernen, vor allen Dingen aber, um den Kiddys die Gesichter zu zeigen, die sich hinter Rufnamen wie Zula1, DQU603, Kruemel, DQA977, Flatline, DO 7 PS oder 13ST1 verbergen.Wie es sich in den letzten Tagen anhörte, werden sich noch einige Funkfreunde anschließen,was uns riesig freuen würde ! Wir warten alle auf das Sommerfest und hoffen, vergnügliche Stunden mit den „Recklinghausenern“ zu verbringen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2009, 00:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.33 vom 23. August 2009

Das Sommerfest des Verkehrskindergartens Recklinghausen.

Am gestrigen Samstag, dem 22. August 2009 folgten wir der Einladung von Gode und Lissy Pötter zur Teilnahme an der Eröffnung des Niedrigseilgartens, der neuesten Errungenschaft des Recklinghausener Verkehrskindergartens.

Wir, das waren von der Plattform www.eqso-cbpmr.de folgende Mitstreiter : 13ST 1 – Freddy mit Kruemel – Karin, 13 JO 82 – Jenny, Funkoma Katharina und natürlich Zula 1 – die Ulla vom Juniorprojekt der Plattform – alle aus Hannover. Aus Stuttgart hatten sich drei Mitglieder unseres Funkstammtisches auf den Weg gemacht, um an der Festivität teilzunehmen. Dies waren Spacegirl – Petra, Flatline – Andreas und DO7 PS – Sven.

Fast zur gleichen Zeit trafen die beiden Grüppchen am Ort des Geschehens ein. Nach der herzlichen Begrüßung durch Lissy und Gode Pötter sowie Markus Bessel war unser eQSO-CBPMR Banner schnell am Eingang aufgehängt.

Die letzten Vorbereitungen liefen noch fieberhaft, damit das Fest auch pünktlich beginnen konnte und wir suchten uns zuerst einmal ein schattiges Plätzchen, wo wir die tatkräftig herumwuselnden jungen und älteren Vorbereiter nicht störten.

Ziemlich pünktlich eröffnete Gode Pötter die Veranstaltung und das doch recht große Areal des Verkehrskindergartens füllte sich zusehends mit interessierten Familien und je weiter die Stunden fortschritten, um so mehr leckere, selbstgebackene Kuchen rollten an und wir taten uns erst einmal gütlich an einem erstaunlich guten Kaffee und eben diesem Kuchen ! Wenn wir richtig mitgezählt haben, wurden für die Kids 13 verschiedene Attraktionen im Außenbereich angeboten. Für jeden Kindergeschmack gab es etwas zu sehen und zu erleben. So auch in einem Zeltbereich, wo unter Anderem die sehr gut bestückte Tombola aufgestellt war und die Wertmarken für den vielfältigen und gut organisierten Verköstigungsbereich zu bekommen waren.

Hier fanden einige Veranstaltungen für die Kiddy´s statt, so auch eine gut vorgebrachte Zaubervorstellung. Kurz nach 14 Uhr begann dann der, auch wegen der Sonneneinstrahlung erfreulich kurz gehaltene, offizielle Teil zur Eröffnung des neuen, beeindruckenden Niedrigseilgartens. Nach kurzen Grußworten von Gode Pötter sangen die Kids mit Lissy Pötter ein Lied zur Einstimmung. Es folgte der obligatorische Dank an die Sponsoren, ohne die solch ein Projekt niemals auf die Beine gestellt werden könnte. Nach den Dankesworten des Bürgermeisters schlossen sich ( wie sollte es anders sein ), auch Dankesworte der Parteienvertreter von SPD und CDU an.

Dann folgte das, was uns von eQSO-CBPMR wohl am meisten beeindruckte, die Segnung auch dieses Teiles des Verkehrskindergartens. Dabei war es nicht etwa der religiöse Akt, welcher uns Freude bereitete, sondern der „knuffige“ Pfarrer ( Originalton Ulla ), der uns ausgesprochen gefiel. Nachdem auch wir in der ersten Reihe wenigstens einen Spritzer Weihwasser abbekommen hatten, wurde das ( von Autobahneröffnungen bekannte ) Band in einer würdigen Zeromonie durchschnitten und der neue Niedrigseilgarten war seiner Bestimmung übergeben
Ein Lied der Kiddy´s mit Lissy rundete den offiziellen Teil ab und beendete ihn auch.

Wir hatten danach zeitweise den Eindruck, daß der Verkehrskindergarten wegen Überfüllung hätte geschlossen werden müssen. Wir als Außensitzende haben zwar keinen Einbick gehabt in die Besucherzahlen, aber wir hoffen und glauben, daß die anvisierte Besucherzahl von 1000 weit überschritten wurde.

Da wir mit Ulla, immerhin 72 Jahre und Funkoma Katharina, schlappe 88 Jahre an Bord hatten, haben wir gegen 19 Uhr das Fest leider verlassen ( leider, weil gerade die Mucke anfing zu spielen. ) und nachdem wir in Oer-Erkenschwick noch einen Beam abgeholt haben für unseren Funkfreund und Gateway Betreiber Ralph aus Pfronten haben wir Zula 1 – die Ulla wohlbehalten ihrem Günter – Dax 3 in Hannover zu Hause überreicht.

Summa summarum : Es war ein schöner Tag und wir wünschen dem Verkehrskindergarten Recklinghausen ebenso wie dem Kreis junger Familien alles Gutefür die Zukunft und was wir von der Plattform www.eqso-cbpmr.de dazu beitragen können, werden wir tun.

Wir reden nicht – wir machen einfach !

Übrigens, Bilder vom Fest in Kürze auf der Homepage www.funkstammtisch.de unter Aktivitäten ! Einfach mal reinschauen !

Auch auf unserer neuen Seite für die Junioren wird natürlich eine Abhandlung mit Bildern nachzulesen sein www.funkjugend.de


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: So 27. Sep 2009, 19:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.34 vom 30. August 2009

Hallo PC User und HF Funker hinter den Gateways! Es ist Sonntag, der 30. August 2009, 20:00 Uhr. Das Funkspruchteam mit Ulla - Zula 1, Kruemel - Karin, Jörg - DLA 200, DQA977 – Jürgen, Sven – 13TH562 , Rolf – DQU603 und Freddy – 13ST 1 begrüßt Euch auf der Plattform von www.eqso-cbpmr.de.

Liebe Zuhörer am PC und hinter den Funkgeräten. Auch heute wird unser Funkspruch Nr.34 wieder vom Radio Dreiländer Eck original übertragen und zwar auf in mehreren Bereichen in Nordrhein-Westfalen über Antenne wie auch als Webradio Stream im Internet. Mithören könnt ihr also auch auf der Webseite von www.radio-dle.de


Neues aus dem Junior Raum

Am Freitag trafen wir uns wieder – gegen 16,00 Uhr – mit unseren Kindern. Es stand allerdings noch nicht fest wer anwesend sein wird – und wer nicht- Wir waren auch nicht vollzählig – aber trotzdem hat es mal wieder Spaß gemacht.

Nils erzählte uns dass er in den Ferien auf Mallorca war und das Wasser war dort sehr schön – und das Wetter natürlich auch! Jan Hendrik war mit seiner Familie in Süd Frankreich – und auch ihm hat der Urlaub dort sehr gefallen. Raffi war in Cuxhaven und auch ihm hat es dort sehr gut gefallen. Er hatte mir dieses schon letztes Wochenende erzählt als ich in Recklinghausen war.

Es war schon ein schönes Gefühl mit den Kindern zu reden – und man sah die Gesichter vor sich – es war nicht mehr anonym. Durch das Treffen in Recklinghausen ist die Anonymität gewichen und man weiß genau mit wem man spricht. Unser Wirbelwind Cristin tauchte auch plötzlich auf – unterhielt sich mit uns eine Weile und schon war sie wieder verschwunden! Das schöne Wetter hat sie wohl wieder mach draußen gelockt – was ich voll und ganz verstehe!

Wir sind dann auch noch vom Junior- in den German Raum gegangen und die Jungs unterhielten sich mit den dort anwesenden Stationen. Der Manfred aus Zwickau war ganz erstaunt über das Verhalten der Jungs und unterhielt sich sehr nett mit ihnen.

Am Freitag treffen wir uns wieder – Ihr könnt die Uhrzeit in den News ersehen- und wir würden uns freuen wenn Ihr zahlreich im Junior Raum erscheinen würdet um bei unserer Aktion mitzumachen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: So 27. Sep 2009, 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.35 vom 06. September 2009

Hallo PC User und HF Funker hinter den Gateways! Es ist Sonntag, der 06. September 2009, 20:00 Uhr Das Funkspruchteam mit Ulla - Zula 1, Kruemel - Karin, Jörg - DLA 200, DQA977 – Jürgen, Sven – 13TH562 , Rolf – DQU603 und Freddy – 13ST 1 begrüßt Euch auf der Plattform von eqso-cbpmr.de

Liebe Zuhörer am PC und hinter den Funkgeräten: Auch heute wird unser Funkspruch Nr.35 wieder vom Radio Dreiländer Eck original übertragen und zwar auf in mehreren Bereichen in Nordrhein-Westfalen über Antenne wie auch als Webradio Stream im Internet. Mithören könnt ihr also auch auf der Webseite von www.radio-dle.de. Viel Spaß beim Zuhören - wo auch immer.

Einladung zur Veranstaltung "Foxoring
Funkpeilen für Kids" am Samstag, den 12.09.2009 von 13-16 Uhr

Suchen von versteckten Sendern mit Peilempfängern

Der Begriff "Foxoring" ist eine Kombination aus Amateurfunkpeilen (Foxhunt = Fuchsjagd) und (orienteering). Die klassische Fuchsjagd im Amateurfunk gibt es schon lange, auch CB-Funker kennen wettbewerbsmäßige Peilveranstaltungen und Mobilfuchsjagden, letztere mit dem Auto über größere Entfernungen. Hier jedoch geht es darum, mit kleinen tragbaren Peilempfängern ausgestattet mehrere gut versteckte Kleinsender in einem Waldgelände zu suchen - die ideale Möglichkeit also, ein technisches Hobby mit einem schönen Waldspaziergang zu verbinden.

Dass aus dem Spaziergang auch eine interessante Sportart werden kann, zeigen manche Teilnehmer in Sprinterschuhen und Trainingsanzug, die regelrecht für Meisterschaften üben. Und die finden nicht nur deutschlandweit statt, sondern es gibt auch Europa- und Weltmeisterschaften im Amateurfunk-Foxoring

Alle vier Wochen findet jeweils Samstags von ca. 13-16 Uhr in Haltern-Holtwick am Uhlenhof eine Übungsfuchsjagd statt, zu der Gäste herzlich willkommen sind. Etwa 10 - 20 mehr oder weniger sportliche Fuchsjäger aus den umliegenden Städten reisen an, teilweise sieht man sogar holländische Kennzeichen an den Autos. Manche nehmen´s sportlich, andere machen daraus einen gemütlichen Familienspaziergang mit einem technischen Anreiz, vor allem wenn interessierte Kinder und Jugendliche dabei sind. Und hinterher treffen sich alle wieder im Uhlenhoff auf einen Kaffee oder ein kühles Bierchen, und vergleichen auf dem Monitor die elektronisch erfassten Laufzeiten der jeweiligen Teilnehmer.

Auch vom Familienkreis sind immer wieder Kinder mit ihren Eltern dabei. Wir haben eine kleine Ausstattung mit vier Peilempfängern, weitere können vor Ort ausgeliehen werden - für Kinder und Jugendliche kostenfrei. Die Kinder haben viel Spass, nach einer ersten Einweisung finden sie recht schnell die versteckten Sender, können die Signale gut interpretieren und entwickeln richtigen sportlichen Ehrgeiz.

Wir fahren am kommenden Samstag gegen 12:30 Uhr vom Verkehrskindergarten los. Nach dem Eintreffen werden die Peilempfänger zusammengesteckt und an die Kids ausgegeben, dann melden wir uns bei der Veranstaltungsleitung an. Dort erhält jeder einen kleinen elektronischen Chip-Schlüssel, der bei jedem gefundenen Fuchs in ein kleines Zeitstempelgerät gesteckt wird. Überdies bekommt jede Gruppe eine Geländekarte, wo in etwa die Position der bis zu 10 versteckten Füchse eingezeichnet ist - den genauen Versteckort gilt es dann zu suchen.

Wieder draußen besteht die Möglichkeit zu üben. Ein gut sichtbarer Übungsfuchssender ermöglicht Leuten, die noch nie ein Peilgerät in der Hand hatten, erste Erfahrungen zu sammeln. Man kann prima hören, wie es ist, wenn beim Schwenken die Peilantenne genau in Richtung des Fuchssenders zeigt. Dann kann es losgehen - Chipschlüssel in das ebenfalls draußen befindliche Start-Stempelgerät stecken, und von nun an läuft die Zeit.

Also - wer noch eine gute Gelegenheit für einen schönen Waldspaziergang mit einem interessanten technischen Anreiz, der komme einfach am kommenden Samstag, den 12.09.2009 um 12:30 Uhr zum Verkehrskindergarten, von wo aus wir gemeinsam losfahren. Oder bei eigener Anreise direkt zur Gaststätte Uhlenhof, Holtwicker Str. 420 in 45721 Haltern am See.

Nähere Informationen im Forum "Amateurfunk" von www.Verkehrskindergarten.de oder uns direkt ansprechen.

Neues aus dem Junior Raum

Es war mal wieder sehr schön und unterhaltsam – leider waren diesmal weiter keine Erwachsenen da- aber es stand auch leider nicht fest das die Kiddis schon um 16,00 Uhr im Junior Raum vertreten waren! Anwesend waren Jan Hendrik, Niels, Raffi, Andre, Cristine, Lisa, Niklas und ein neuer Junge, nämlich der Marvin, war auch anwesend. Er wollte mal schauen wie das alles so läuft – und ich denke er wird nun auch öfter dabei sein.

Wir unterhielten uns diesmal mit lustigen Scherzfragen – und es machte mal wieder viel Spaß. Raffi und Lisas Mama hatte Fantakuchen gebacken – ich kenne den Kuchen auch nicht – und der Kuchen stand wohl an einem anderen Platz! Und hin und wieder fehlte dann jemand, weil er sich ein Stück von dem Fantakuchen geholt hatte.

Markus aus Lehrte gesellte sich auch zu uns – und auch Helmut aus Übigau kam noch in den Junior Raum. Wir haben nun besprochen dass wir künftig wieder um 16,00 Uhr anfangen, und es wäre wirklich schön wenn sich noch ein paar Funkfreunde dazu gesellen würden. Dann macht es doch viel mehr Spaß und es ist auch für unsere Kinder interessanter.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: So 27. Sep 2009, 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.36 vom 13.09.2009

Hallo PC User und HF Funker hinter den Gateways! Es ist Sonntag, der 13. September 2009, 20:00 Uhr. Das Funkspruchteam mit Ulla - Zula 1, Spacegirl - Petra, Jörg - DLA 200, DQA977 – Jürgen, Sven – 13TH562 , Rolf – DQU603 und Freddy – 13ST 1 begrüßt Euch auf der Plattform von eqso-cbpmr.de.

Liebe Zuhörer am PC und hinter den Funkgeräten: Auch heute wird unser Funkspruch Nr.36 wieder vom Radio Dreiländer Eck original übertragen und zwar auf in mehreren Bereichen in Nordrhein-Westfalen über Antenne wie auch als Webradio Stream im Internet. Mithören könnt ihr also auch auf der Webseite von http://www.radio-dle.de. Viel Spaß beim Zuhören - wo auch immer.


Neues von unserer Junior-Gruppe!

Unsere Kinder hatten heute eine "lange Leitung". Zumindest im übertragenen Sinne, denn André, Christin, Raffi und Jan Hendrik waren eifrig damit beschäftigt, Grundschaltungen der Elektrotechnik in der Praxis auszuprobieren. Hierzu hat der Verkehrskindergarten tief in die Tasche gegriffen, und 6 Experiementierkästen angeschafft, bei denen man einfach mit Hilfe von Druckknopftechnik zusammen stecken kann, was zusammen funktioniert. Und das waren keineswegs triviale Schaltungen - denn neben Parellel- und Reihenschaltung versuchten die Kids schon Zweiwege-Wechselschaltungen, übten sich in Volt- und Ampermessungen und zum Schluss wurden gar mit Hilfe von Motoren und Aufsteckpropellern kleine Mini-Hubschrauber durch die Gegend geschossen.

Klar, dass hierbei das Funken nicht so sehr im Vordergrund stand. Zwar meldeten sich alle Kinder im German-Raum an, und auch fast alle wieder ab. Nur dazwischen war halt eben das Basteln und Experimentieren interessanter. So wird es auch in Zukunft sein. Wir wollen jetzt nach fast einem halben Jahr, in dem die Kinder das funken gelernt und sich im frei sprechen geübt haben, einen Schritt weiter gehen und technische Zusammenhänge vermitteln.

Dazu gehört die Steckkasten-Technik ebenso wie kleinere Lötprojekte oder der Umgang mit Messwerkzeugen. Natürlich wird auch gefunkt, aber das machen die Kinder nun verstärkt auch unter der Woche im German-Raum, weil sie dafür nun ausreichend flügge geworden sind. Wenn wir demnächst mal wieder ein Funkspiel durchführen, bei dem man zuhören und mitmachen kann, werden wir das selbstverständlich rechtzeitig ankündigen.



Foxoring in Haltern-Holtwick am 12.09.2009
Kids suchen versteckte Sender im Rahmen der Funk-AG

Gleich sechs kleine und zwei große Fuchsjäger von "Delta November Zwei Victor Kilo", der Club- und Ausbildungsfunkstelle vom Verkehrskindergarten Recklinghausen, machten sich am heutigen Samstag auf nach Haltern-Holtwick, um den im dortigen Waldgebiet "hohe Mark" versteckten Füchsen den Garaus zu machen. Ausgerichtet wird die vierwöchentlich stattfindende Übungsfuchsjagd von der VFDB-Fuchsjagdgruppe Recklinghausen, DK0RT unter der Leitung von "Charly" (DL3YJD) und Ewald (DL4DK).

Schon beim Anmelden fiel unsere Jugendgruppe auf. Unser Logo prangte nicht nur von unserem futuristischen Kleinbus, sondern auch von T-Shirts und Basecaps einiger Teilnehmer. Schnell waren alle Namen eingetippt und der Chipschlüssel an Jan Hendriks Finger angebracht, schon ging es zurück zum Bus, um die UKW-Peiler zusammen zu schrauben. Nach einer kurzen Einweisung konnten dann die erstmalig mitmachenden Kinder an einem draußen angebrachten Übungsfuchssender eigene Versuche machen, wie es sich anhört, wenn man die Antenne dreht.

Dann ging es los. Erst wurde der Chipschlüssel draussen in den Startfuchs gesteckt, so dass unsere Startzeit sogleich drinnen direkt auf dem Wettkampfcomputer eingetragen und angezeigt wurde. Anhand einer Karte, auf der die Versteckorte nur sehr grob eingezeichnet waren, galt es nun einen optimalen Laufweg auszuarbeiten und sich auf dem z.T. recht alten Kartenmaterial zurechtzufinden. Dass das nicht unbedingt leicht war und im Zeitalter von Navigeräten auch ungewohnt, merkten wir schnell, als wir uns schon beim ersten Fuchs total verliefen und einen Umweg von rund 1 km vornehmen mussten.

Doch dann war der erste Fuchssender gefunden, und das Jagdfieber erwachte. Die Kinder wechselten sich mit den Peilgeräten zwischen jedem Fuchs ab, so dass auch jeder ständig zwischendurch gefordert war. Wenn ein Fuchs gepeilt war, wurde dort ebenfalls der Chipschlüssel in ein am Fuchs befestigtes elektronisches Zeitstempelgerät gesteckt, so dass wir hinterher nach der Rückkehr am Bildschirm haargenau nachverfolgen konnten, in welcher
Reihenfolge und mit welcher Zeit wir die jeweiligen Füchse gefunden hatten.

Auch wurden an jedem gefundenen Fuchssender die Peiler neu justiert. Da die Frequenz daran frei durchstimmbar ist, konnte es leicht passieren, dass man im Eifer des Gefechts das Abstimmpoti verstellte. Da war jeder Fuchssender eine gute Gelegenheit, die Frequenz wieder genau einzustellen. Erstaunlich war, wie schnell die Kids das Peilen lernten. Nicht einfach auf das Signal drauf zu rennen, sondern in einer schrägen Linie mit viel Peildrehungen am Fuchs entlang laufen, um dann einen Eindruck vom Schnittpunkt der Peilung zu bekommen. Fast immer sind die Kids an der richtigen Stelle in den Wald hinein gelaufen, und haben Sekunden später den Baum gefunden, an dessen Fuß kaum sichtbar mit Draht der kleine versteckte Sender befestigt war. Dabei wurden die eifrigen kleinen Fuchsjäger immer routinierter. Vielleicht war es auch der Wettbewerbsgedanke untereinander, der sie regelrecht antrieb, sobald im Nabereich die ersten leisen Signale im Kopfhörer vernehmbar wurden. Zwei unserer Peilempfänger sind mit einem "Schulungsmodus" ausgestattet, so dass man vom Kopfhörerbetrieb umschalten kann auf einen lautstark für alle hörbaren Ton eines kleinen Batterieverstärkers. So konnten immer wieder zwischendurch mal kleine Demonstrationen vorgeführt werden, wie man seine Peiltechnik verbessert.

Fazit: Wir haben von 10 versteckten Fuchssendern 9 gefunden! Zwar haben wir die maximal für die Wettkampfwertung vorgegebene Zeit überschritten, so dass unsere Teilnahme nicht für ein Platzranking zählen konnte. Aber darauf kam es uns auch gar nicht an. Mitmachen und Begeisterung wecken sowie erste praktische Erfahrungen sammeln war unsere Motivation. Und immerhin – die Begeisterung war so groß, dass alle Kids förmlich drauf bestanden haben, dass wir alle Verstecke anlaufen, auch wenn es ingesamt eine Strecke von fast 10 km waren, die wir heute bei herrlich schönem Sonnenschein abgelaufen sind. Dass wir über einen weiten Bereich unerwartete Begleitung von einem uralten großen Hund hatten, der neugierig mit uns lief und die Kinder begeisterte, und uns hinterher im Uhlenhof der Kakao nebst leckerem Kuchen hervorragend mundete, war das "Tüpfelchen auf dem i" für eine Veranstaltung, bei der alle sich hinterher einig waren, dass wir diese bald unbedingt wiederholen sollten...

Gode Pötter, db5yy
http://www.dn2vk.de

Anmerkung der Funkspruch Redaktion : Diesen Bericht mit den dazugehörenden Bildern könnt ihr nachlesen unter http://www.funkjugend.de/activityfox.html


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Unser Projekt im wöchentlichen Funkrundspruch
BeitragVerfasst: So 27. Sep 2009, 19:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2009, 20:13
Beiträge: 31
Funkspruch Nr.37 vom 20.09.2009

Hallo PC User und HF Funker hinter den Gateways! Es ist Sonntag, der 20. September 2009, 20:00 Uhr. Das Funkspruchteam mit Ulla - Zula 1, Spacegirl - Petra, Jörg - DLA 200, Sven – 13TH562 , Rolf – DQU603 und Freddy – 13ST 1 begrüßt Euch auf der Plattform von eqso-cbpmr.de

Liebe Zuhörer am PC und hinter den Funkgeräten: Auch heute wird unser Funkspruch Nr.37 wieder vom Radio Dreiländer Eck original übertragen und zwar auf in mehreren Bereichen in Nordrhein-Westfalen über Antenne wie auch als Webradio Stream im Internet. Mithören könnt ihr also auch auf der Webseite von http://www.radio-dle.de. Viel Spaß beim Zuhören - wo auch immer.


Interradio 2009 mit DN2VK, unserer Plattform und Radio DLE

Am 31. Oktober 2009 findet in Hannover einmal mehr die „Interradio“ statt. Wir sind überein gekommen, daß wir daran teilnehmen wollen und zwar unter der Premisse, daß DN2VK aus Recklinghausen die Arbeit der Funk AG dort vorstellt, sowie http://www.eqso-cbpmr.de als Förderer der Ausbildungsarbeit und Radio Dreiländereck als berichterstattendes Medium an dieser Veranstaltung beteiligt sein werden.

DN2VK wird diese Fahrt mit den Kiddies als Teil der Ausbildung gestalten. http://www.eqso-cbpmr.de wird die Zusammenarbeit des Amateurfunks mit dem CB-Funk im Jugendbereich unterstreichen und Radio Dreiländereck wird uns dabei medienwirksam begleiten. Angedacht ist auch ein Erscheinen des NDR 1 NDS Regional- Programmes.

Von Seiten des Verkehrskindergartens Recklinghausen haben schon 3 Erwachsene und 5 Junioren eine Teilnahme signalisiert. Von Seiten der Plattform sind bis jetzt 7 Anmeldungen präsent und Radio – Dreiländereck wird ebenfalls auf der Interradio Flagge zeigen.


Bericht von der Funk-AG am 18.09.09

Es war eine Funk-AG voller Überraschungen! Die erste Überraschung war, dass außer Jan Hendrik und Cristin kein Kind gekommen war. Nach den Aktionen am vergangenen Wochenende mit Fuchsjad und Elektrobasteln, wo recht viele Kinder da waren, scheint an diesem Freitag allerorten Müdigkeit vorgeherrscht zu haben.

Nicht nur bei unseren Kindern, sondern auch auf der Plattform. Denn auch die mehrfachen cq-Rufe von Cristin und Jan Hendrik im German-Raum blieben lange unbeantwortet, bis sich endlich erst Rolf und dann schließlich auch Petra erbarmte. Muss wohl am schönen Wetter gelegen haben, dass niemand in der Bude sitzen und funken wollte.

Doch die nächste Überraschung bei unserer Funk-AG war eine freudige - wir bekamen unerwarteten Besuch. Die beiden Hauptverantwortlichen für die monatlichen Übungsfuchsjagden aus Haltern-Holtwick, nämlich "Charly" (DL3YJD) und Ewald (DL4DK) tauchten hier auf mit einer großen Kiste an diversen Funkgeräten im CB-, 2m- und 70cn-Bereich sowie allerlei Zubehör, die aus einem Nachlass stammten. Für einen wirklich kleinen Betrag wechselten die Geräte ihren Besitzer, so dass der Verkehrskindergarten nun auch über einiges an Bastel- und Ausstattungsmaterial reicher ist. Gut - zum Teil sind diese Geräte schon viele Jahre alt, aber sie funktionieren noch und sie werden ihren Einsatzzweck finden.

Das eigentlich für diese Funk-AG beabsichtigte Thema "Umgang mit Umweltmeßgeräten" mussten wir daher verschieben. Es lohnte sich einfach nicht, die zum Teil recht aufwendig vorbereiteten Lerninhalte mit nur zwei Kindern durchzugehen, um dann beim nächsten Mal wieder von vorne anzufangen. Und außerdem machten auch die beiden verbliebenen Kinder einen recht lustlosen Eindruck - wie gesagt, es war heute ein müder Tag. Somit bleibt zu sagen - es kann nur noch besser werden. In diesem Sinne bis nächsten Freitag!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Optimized by SEO phpBB
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de